MONTANABLACK INS VISIER DER BEHÖRDEN UND STAATSANWALT GERATEN

Der Streamer und YouTube-Star MontanaBlack ist am 16. Januar 2019 zum Opfer einer Hausdurchsuchung geworden. Gemäß der Osnabrücker Zeitung wurde die Hausdurchsuchung veranlasst, weil ein Verdacht des Buxtehuders auf Geldwäsche, unerlaubten Glücksspiels und Verstoß gegen das Waffengesetz bestand. Obendrauf hatten die Behörden sein Konto mit 90.000 Euro gepfändet. Vermutlich handelte es sich bei seinen Aktivitäten um unerlaubtes Glücksspiel.

Twin

WER IST MONTANABLACK?

Montana Black ist ein 32-jähriger Mann, der eigentlich Marcel Eris heißt. Marcel Eris wurde am 2. März 1988 in Buxtehude geboren. MontanaBlack ist ein deutscher Webvideoproduzent und Livestreamer, welcher Geld mit Videospielen wie beispielsweise Call of Duty, FIFA, Mario Kart und anderen Spielen verdient. Seine Videos veröffentlicht der Streamer mehrere Male pro Woche auf YouTube. Dabei überträgt er seine Videos über das Live-Streaming-Videoportal Twitch. Seit dem Jahr 2018 gilt MontanaBlack als der größte deutsche Gaming-Livestreamer auf dieser Videoplattform.

MontanaBlack hatte nicht nur die Schule abgeschlossen, sondern auch eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolviert. MontanaBlack gewährt auf seinen Videos Einblicke in sein früheres Leben. So bekommen die Zuschauer beispielsweise mit, dass Marcel Eris drogenabhängig war und seine Sucht nach einiger Zeit auch erfolgreich bekämpfen konnte. Somit hatte er auch damit begonnen das Thema Drogensucht und die damit verbundenen Gefahren auf YouTube zu thematisieren. MontanaBlack hatte gleichzeitig auch ein Buch veröffentlicht, welches den Titel „Vom Junkie zum YouTuber“ trägt.

Montana Black hatte mit einigen Problemen zu kämpfen. Am 12. Dezember 2018 wurde sein Twitch-Account für 30 Tage gesperrt. Zur Sperrung kam es, weil sich MontanaBlack rassistisch geäußert hatte. Allerdings hatte Erich gemäß eigener Angaben nie in rassistischer Absicht gehandelt.

WIE ALT IST MONTANABLACK?

MontanaBlack ist derzeit 32 Jahre alt und wurde am 2. März 1988 in Buxtehude geboren. Im Oktober 2018 hatte der Twitch-Streamer mehrmals Bilder zu seinen Kontoauszügen veröffentlicht. Dabei hatte er angegeben innerhalb von sechs Wochen über 80.000 Euro in Online Casinos verdient zu haben. Darüber hinaus hatte der 32-jährige seine Casino Sessions sogar auf Twitch.tv gestreamt.

WIE GROSS IST MONTANABLACK

MontanaBlack ist heute nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit bekannt. Seine YouTube und Twitch Kanäle haben Anhänger aus der ganzen Welt. Seit dem Jahr 2018 gilt MontanaBlack als der größte deutsche Gaming-Livestreamer auf der Videostreaming-Plattform Twitch. Er hat derzeit über 2 Millionen Abonnenten auf seinem Hauptkanal. Auf seinem Zweitkanal hat er über 1,8 Millionen Abonnenten.

MONTANABLACK AUF TWITTER UND ANDEREN SOCIAL MEDIA PLATTFORMEN

MontanaBlack ist natürlich nicht nur auf YouTube, sondern auch auf vielen anderen Social Media Plattformen bekannt. Beispielsweise nutzt der 30-jährige Streamer die Plattform Twitter, um seine Meinung zum Ausdruck zu geben. Twitter ist für den Buxtehuder ein ganz wichtiges Medium, um seine Fans und Abonnenten immer mit den neuesten Updates zu versorgen.

Auf der Social Media Plattform Twitter kann Marcel Erich sogar mit Fans aus anderen Ländern in dieser Welt in Kontakt treten, um mehr Abonnenten für seine Kanäle zu gewinnen. Bei seinen Streams hatte er auch einige Casino-Sessions veröffentlicht, weil er ein attraktives Angebot des Online Casinos Lapalingos in Anspruch genommen hatte

HAT SICH MONTANABLACK STRAFBAR GEMACHT?

Eine gute Frage ist, ob sich MontanaBlack durch das Streaming von Casino-Sessions strafbar gemacht hat. Schließlich besteht bei ihm der Verdacht auf Steuerhinterziehung. MontanaBlack hatte in seinen Streams stets behauptet, dass die Angebote des Lapalingo Online Casinos legal und vor allem staatlich überprüft sind. Eigentlich handelt es sich aber hier um eine Unwahrheit. Denn die von MontanaBlack vermarktete Glücksspielseite ist in Malta lizenziert. Somit ist sein Portal nach deutschen Recht illegal wie man es auch in Paragraph 285 und 284 lesen kann.

montanablack

MONTANABLACK SHOP

Marcel Erich hat es anscheinend sehr gut verstanden im Internet Geld zu machen. Kein Wunder. Schließlich hat der 30-jährige Millionen von Abonnenten. Darüber hinaus hatte er auch mit Lapalingo zusätzliches Geld für Werbeaktivitäten erwirtschaftet. Somit kann man meinen, dass MontanaBlack es versteht geschäftlich erfolgreich zu sein. Obendrauf hatte der Buxtehuder auch einen Online Shop erstellt, wo er Hosen, Hoodies und Sweater, Shirts und Specials zu seiner Marke verkauft.

MONTANABLACK AUF TWITCH

Rechtlich gesehen befindet sich das Glücksspiel in einer Grauzone. Die meisten Glücksspielanbieter sind heute in Malta lizenziert, auch wenn die Unternehmen deutscher Abstammung sind. Somit kann das deutsche Recht auch kaum durchgreifen. Vergessen darf man aber nicht, dass es in Deutschland genügend Menschen gibt, die die illegalen Glücksspielanbieter nutzen. Somit ist die Teilnahme an illegalen Glücksspielen rein rechtlich gesehen eigentlich verboten.

Allerdings greift das deutsche Recht in diesem Fall kaum durch. Weiterhin gibt es in Deutschland mittlerweile so viele Menschen, die die in Malta lizenzierten Online Casinos auch täglich nutzen. Verstöße gegen die Teilnahme an illegalen Glücksspielen werden somit in der Praxis kaum verfolgt. Trotzdem aber kann man meinen, dass MontanaBlack es richtig übertrieben hatte. Mit seinen Videos auf dem Twitch Streaming-Portal hatte er genügend Hinweise darauf gegeben, dass seine Aktivitäten nicht mehr harmlos sind und sich rechtlich gesehen im illegalen Bereich befinden. Auch die Staatsanwaltschaft ist auf diese Aktivitäten aufmerksam geworden. Somit ist es kein Wunder, dass es für die Staatsanwaltschaft schwer gewesen sein muss, diese Aktivitäten zu ignorieren.

Schließlich muss die Staatsanwaltschaft dem Legalitätsprinzip folgen, d. h. sofort Ermittlungen einzuleiten sobald ein Verdacht auf illegale Handlungen besteht. Hätte MontanaBlack seine Gewinne nicht veröffentlicht, so wäre eine Strafverfolgung möglicherweise ausgeblieben. Schließlich werden viele der in Malta lizenzierten Online Casinos in Deutschland stillschweigend geduldet.

montanablack twitch

MONTANA BLACK CASINO STREAM

Die Frage ist natürlich, warum MontanaBlack auf seinen Streaming-Kanälen so ungewöhnlich positive Ergebnisse hinterlassen hat. Schließlich ist es im Casino Spiele so, dass nach Gewinnläufen auch Pechsträhnen auftreten. Dies passiert eigentlich auch abwechselnd hintereinander. Sicherlich sind zwei oder drei Gewinnsträhnen möglich. Allerdings müsste zwischenzeitlich auch eine Pechsträhne eintreten. Aus diesem Grund muss man in die Videos von MontanaBlack auch mit einer gewissen Skepsis herangehen. Streaming-Zuschauer haben schnell den Eindruck, dass man beim Glücksspiel in Online Casinos fortlaufend nur Gewinnsträhnen hat. Dies ist der Staatsanwalt bestimmt ebenfalls aufgefallen. Somit können die Aktivitäten von MontanaBlack gar nicht so harmlos sein.

Ein weiterer Grund, warum die Staatsanwaltschaft durchgegriffen hatte, ist die Tatsache, dass die ausgezahlten Gewinne aus einem Online Casino gekommen sind. Eine Dame, die als Geldwäschebeauftragte arbeitet, meldete der Sparkasse, dass es zu einer Auszahlung in Höhe von 50.000 Euro gekommen ist. Die Staatsanwaltschaft hatte diesen Betrag dann auch sofort eingefroren.

Der Streamer müsste dann jetzt noch nachweisen können, dass seine Gewinne völlig legal aus dem Glücksspiel kommen. Allerdings ist dies nicht so einfach. Das Außenwirtschaftsgesetz besagt nämlich, dass sämtliche internationale Transaktionen mit einem Wert von über 12.500 Euro meldepflichtig sind. Sofern diese Meldepflicht vernachlässigt wird, droht ein Bußgeld in Höhe von 30.000 Euro.

MontanaBlack müsste sich schon einiges dabei gedacht haben stolz seine Gewinne im Internet zu zeigen. Die Frage ist natürlich, warum er nicht darauf verzichtet hat. Schließlich ist der Buxtehuder nun ins Visier der deutschen Staatsanwaltschaft gerückt. Mit seinen Gewinnen und seinen merkwürdigen Aktivitäten scheint dies auch kein Wunder zu sein. Nun ist abzuwarten wie sich die Lage für MontanaBlack entwickeln wird.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.