Roulette Regeln

Zu den klassischen Glücksspiegeln gehört seit Jahrhunderten das Roulette. Hierbei geht es um Zufallswetten auf eine bestimmte Zahl. Auch wenn es bei diesem Spiel keine garantierten Gewinne gibt, können durch Kenntnisse der Roulette Regeln die Chancen eines Gewinns gesteigert werden. Viele Glücksspieler nutzen die Möglichkeit an echten Roulette-Tischen oder in Online-Casinos zu spielen. Nachfolgend sollen Ihnen kurz die wichtigsten Roulette Regeln nähergebracht werden.
Leo Vegas Online Casino Boni

Wie funktioniert eigentlich das Roulette Regeln?

Das bekannteste Roulette-Spiel ist die französische Variante. Das Spielfeld besteht aus einer grünen Stoffunterlage, auf der in einer Matrix mit je drei Spalten waagerecht und insgesamt 12 Reihen senkrecht die Zahlen 1 bis 36 nacheinander in den Farben Rot und Schwarz abwechselnd dargestellt werden. Oberhalb dieser Matrix ist das Feld Null angeordnet. Unterhalb der drei Spalten sind noch drei Leerfelder eingezeichnet.

Auf der linken Seite finden Sie drei große Felder mit den Bezeichnungen Passe, Pair und eine Raute in Schwarz. Auf der rechten Seite finden Sie drei große Felder mit den Bezeichnungen Manque, Impair und einer roten Raute. Unterhalb dieser großen Seitenfelder finden Sie auf jeder Seite noch drei kleinere Felder mit den Bezeichnungen 12P, 12M und 12D.

Besonders wichtig ist der Roulette-Kessel, der meist in einer Vertiefung oberhalb des Spielfeldes im Spieltisch eingelassen ist. Mitten in diesem Kessel befindet sich eine drehbare Scheibe, die über ein Metallkreuz in Bewegung gesetzt werden kann. Auch hier sind in der Scheibe die Zahlen von 1 bis 36 sowie eine grüne Null in entsprechenden Vertiefungen vorhanden.

Zu den Roulette Regeln gehört es, dass Sie als Spieler im Vornhinein erraten müssen, auf welche Zahl die Roulette-Kugel im Kessel fallen wird. Jeder Spieler legt daher zuvor einen oder mehrere Jetons mit einem entsprechend Wert auf eine Zahl. Dabei können auch mit einem Jeton zwei Zahlen oder vier Zahlen verbunden werden. Der Spielleiter wird Croupier genannt und repräsentiert die Bank. Wenn der Croupier die Worte „Nichts geht mehr!“ ausspricht, dürfen Sie als Spieler keinen Jeton mehr auf das Spielfeld legen. Nun wird der Roulette-Kessel in Bewegung gesetzt und die Spielkugel geworfen. Landet die Kugel in ein Feld, welches Sie zuvor gewählt haben, dann haben Sie einen Gewinn in einer bestimmten Quote.

Der beste Roulette bonus

 

Unsere RankingOnline KasinoBoniBesuchen Sie Kasino

1

Vulkanbet casino BonusVulkanbet Casino Bonus

jetzt spielen

2

Videoslots online kasinoVideoslots Casino Bonus

jetzt spielen

3

Adler online kasinoAdler Casino Bonus

jetzt spielen

4

Quasar Gaming online kasinoQuasar Casino Bonus

jetzt spielen

5

Guts casino reviewGuts Casino Bonus

jetzt spielen

6

cherry casino reviewCherry Casino Bonus

jetzt spielen

7

Spinit Casino BoniSpinit Casino Bonus

jetzt spielen

8

druck gluck casino reviewDruckGluck Casino Bonus

jetzt spielen

9

888 casino review888 casino bonus

jetzt spielen

10

Rizk casino reviewRizk Casino Bonus

jetzt spielen

Worauf ist bei den Roulette Regeln zu achten?

Jedes Spiel beginnt mit dem Setzen Ihrer Einsätze. Der Croupier fordert Sie hierbei mit den Worten „Machen Sie Ihr Spiel“ auf. Nach jedem Spiel nimmt der Croupier alle Jetons vom Spielfeld, die keinen Gewinn verbuchen konnten und zahlt die Gewinne sofort aus.

Die einfachen Chancen

Links und rechts des Spielfeldes liegen die drei großen Felder. Hier können Sie auf rote oder schwarze Zahlen tippen, auf gerade oder ungerade Zahlen oder auf die niedrigen Zahlen von 1 bis 18 bzw. die höheren Zahlen von 19 bis 36. Hier können Sie einen sogenannten 1:1-Gewinn erhalten.

Die mehrfachen Chancen

Wenn Sie auf eine einzelne Zahl setzen und diese gewinnt, erhalten Sie eine Auszahlungsquote von 35:1. Setzen Sie auf zwei nebeneinander bzw. untereinander liegende Zahlen, dann liegt die Auszahlungsquote bei einem Gewinn bei 17:1. Mit einer Auszahlungsquote von 11:1 wird eine gewonnene Straße bzw. „Transversale Pleine“ belohnt. Hierbei handelt es sich um drei nebeneinander liegende Zahlen. Bei einem Carré werden vier Zahlen miteinander verbunden. Hiebei liegt die Auszahlungsquote bei 8:1.

Interessant für die Roulette Regeln ist das Setzen von Douzaines. Die Zahlen von 1 bis 36 sind in drei Dutzend unterteilt. 12P entsprechen den Zahlen von 1 bis 12, 12M die Zahlen von 13 bis 24 und 12D die Zahlen von 25 bis 36. Hier liegt die Auszahlungsquote bei 2:1.

Es gibt auch noch die Colonnes. Zur Colonne 34 gehören die Zahlen 1 bis 34, zur Colonne 35 die Zahlen 2 bis 35 und zur Colonne 36 die Zahlen 3 bis 36. Es handelt sich um die drei Leerfelder unterhalb der Zahlenmatrix. Diese senkrechten Reihen versprechen eine Auszahlungsquote von 2:1.

Die besonderen Chancen

Wenn Sie auf die ersten drei Zahlen 0, 1 und 2 tippen, ist von „Les Trois Premiers“ die Rede. Die Auszahlungsquote liegt bei 11:1. Bei „Les Quatre Premiers“ setzen Sie auf die ersten vier Zahlen, also 0, 1, 2 und 3. In diesem Fall liegt die Auszahlungsquote bei 8:1.

Bei „Transversale Simple“ setzen Sie auf insgesamt 6 Zahlen zweier aufeinanderfolgendne Reihen. In diesem Fall liegt die Auszahlungsquote bei 5:1.

Die Zéro

Sollte die Zahl auf die Null fallen, dann gewinnen alle Spieler, die in irgendeiner Form auch die Null in Ihre Wahl eingeschlossen haben, also die Direktgewinner und die Les Trois Premiers-Gewinner. Auch die Les Quatre Premiers-Gewinner profitieren hiervon. Mit der Null sichert sich die Bank natürlich ihren Vorteil. Dieser beträgt 1,35 % auf alle Wetten der einfachen Chancen. Da bei den Mehrfachchancen die Null nicht ansprechbar ist, erhöht sich der Bankvorteil hier auf 2,7 %.

Druck Gluck casino bonus
Wie werden die Gewinne ausgezahlt?

Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie nicht nur Ihren Gewinn ausgezahlt, sondern auch Ihren Einsatz. Wenn Sie beispielsweise 50 Euro auf eine Zahl gesetzt haben und diese gewinnt, dann liegt folglich die Auszahlungsquote bei 35:1, als bei 1.750 Euro plus der 50 Euro des Einsatzes, also insgesamt 1.800 Euro.

Andere Spielarten

Im Gegensatz zum französischen Roulette beinhaltet das amerikanische Roulette andere Roulette Regeln. Hier gibt es beispielsweise als 38. Zahl die Doppel-Null. Fällt beispielsweise die Kugel auf die einfache Null, so wird die Hälfte aller Einsätze der einfachen Chance eingezogen. Die Beschriftung des Spieltisches ist beim amerikanischen Roulette ebenfalls anders angeordnet. Zudem spielen die meisten Spieler mit personalisierten Jetons, die keinen Wertaufdruck besitzen. Jeder Spieler bestimmt beim Kauf der Jetons selbst den Wert.

Neben der amerikanischen Variante werden noch weitere Sonderformen angeboten. Hierzu gehören mathematische Systeme, wie zum Beispiel die Martingalespiele. Jedoch erfreut sich nach wie vor die ursprüngliche französische Variante große Beliebtheit.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.